Impressum Kontakt

ESWE-Förderprogramm zur CO2-Reduzierung

Die Klimaschutzagentur betreut im Auftrag des Innovations- und Klimaschutzfonds der ESWE Versorgungs AG das Förderprogramm zur energetischen Sanierung für kleinere Wohngebäude bis maximal neun Wohneinheiten.

Eigentümer von Wohngebäuden bis Baujahr 1995 können Zuschüsse beantragen, wenn sie mindestens zwei wesentliche energie- und damit CO2-sparende Maßnahmen an ihrem Gebäude durchführen wollen.

Der Antragsteller muss Energiekunde von ESWE Versorgungs AG sein, d. h. Strom und soweit möglich Heizgas / Fernwärme für alle seine Liegenschaften beziehen und vor 1995 errichtet wurden.

Förderfähig sind die Erneuerung der Heizungsanlage, Dämmung der Außenwände, der Kellerdecke, des Dachgeschosses und der obersten Geschossdecke, sowie thermische Solaranlagen, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und neue Fenster. Für die einzelnen Maßnahmen sind unterschiedliche Förderhöchstsätze festgelegt worden.

Zuschüsse können auch gewährt werden, wenn durch die beantragte energetische Sanierung der Neubaustandard nach der gültigen Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) erreicht wird.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag vor der Ausführung der Maßnahme gestellt und beschieden sein muss. Maßnahmen, die bereits erfolgt sind, können  nachträglich nicht bezuschusst werden.

Sanierungsberatung vor Ort der Klimaschutzagentur Wiesbaden e.V. im Rahmen des ESWE-Förderprogramms zur CO2-Reduzierung

Mit der Sanierungsberatung vor Ort bietet die ESWE Versorgungs AG im Vorfeld des Förderprogramms eine gezielte Beratung zu förderfähigen Maßnahmen zur Energie- und CO2-Einsparung unter Kosten- und Nutzen-Aspekten für Ihr Wohngebäude an. Sie ersetzt nicht die förderfähigen Beratungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrberatung (BAFA-Vor-Ort-Beratung) oder die Energieberaterleistungen zur KFW-Antragstellung.

Alle Dokumente zum ESWE-Förderprogramm zur CO2-Reduzierung (Richtlinie, Förderantrag) finden Sie in unserem Downloadbereich.

Ansprechpartner für dieses Programm sind Frau Tanja Plies und Herr Jürgen Sabeder

Weitere Förderprogramme des Innovations- und Klimaschutzfonds der ESWE Versorgungs AG

  • Förderprogramm zur energetischen Sanierung von Sportvereinsgebäuden in Wiesbaden und Taunusstein

    Bei diesem Förderprogramm werden Wiesbadener und Taunussteiner Sportvereine bei der energetischen Modernisierung ihrer Sportstätten und Vereinsgebäuden unterstützt.

  • Förderung der energetischen Sanierung von größeren Liegenschaften

    Förderprogramm speziell für die Durchführung von umfangreichen energetischen Sanierungen von größeren Liegenschaften, die über die gesetzlichen Vorgaben hinaus gehen. Die Anforderungen an die Qualität und den Umfang der Sanierung sind dem Förderprogramm zur CO2 -Reduzierung angeglichen.
  • Sanierungsprogramm für denkmalgeschützte Gebäude

    Dieses Programm ist darauf zugeschnitten historisch denkmalgeschützte Gebäude zu erhalten und für die nächsten Jahrzehnte zu erschwinglichen Energiekosten bewohnbar halten zu können. Energetische Sanierungen an diesen Gebäuden, die der Stadt ihr besonderes Gesicht geben, dürfen nur mit Genehmigung der unteren Denkmalschutzbehörde ausgeführt werden.

Alle Dokumente zu den zuvor genannten Programmen des Innovations- und Klimaschutz-
fonds der ESWE Versorgungs AG (Richtlinie, Förderantrag, Kostenaufstellung) finden Sie in unserem Downloadbereich.

Auf der Homepage der ESWE-Versorgungs AG finden Sie eine Übersicht über alle Förderprogramme und Informationen zur Antragstellung.