Impressum Kontakt

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

(BEG EM) Bundesförderung für effiziente Gebäude 

Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle BEG EM - 5.1

  • Außenwände
  • Fenster, Fenstertüren, Dachflächenfenster, Glasdächer, Außentüren und Vorhangfassaden
  • Dachflächen sowie Decken und Wände gegen unbeheizte Räume, Bodenfläche
  • Sommerlicher Wärmeschutz                                                                            

werden mit 20% gefördert (Fördersatz für maximal 60.000 € förderfähige Investitionskosten)

Wird eine Maßnahme aus einem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) umgesetzt,

erhöht sich der Fördersatz um weitere 5%

Einzelmaßnahmen: Anlage zur Wärmeerzeugung (Heizungstechnik) BEG EM 5.3

seit dem 01. Januar 2020 gibt es höhere Zuschüsse für Solar- und Biomasseanlagen, Wärmepumpen und Gas-Hybridheizungen (Fördersätze für maximal 60.000 € förderfähige Investitionskosten)

  • Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung werden mit 30% gefördert
  • Gas-Hybridheizungen in Verbindung mit einem erneuerbaren Wärmeerzeuger werden mit 30% gefördert  
  • Biomasseanlagen oder Wärmepumpenanlagen (optional mit Solaranlagen) werden mit 35% gefördert
  • Wird eine Ölheizung dafür außer Betrieb genommen steigt der Fördersatz um 10% (außer bei thermischen Solaranlagen)
  • Wird eine Maßnahme aus einem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) umgesetzt, erhöht sich der Fördersatz um weitere 5%

 

Aktuelle und ausführliche Informationen erhalten Sie unter : www.bafa.de


Förderprogramm der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)

Die KfW-Bank bietet mehrere Zuschuss- oder Darlehensprogramme an.

Fragen zu Konditionen, Anforderungen oder zur
Vorbereitung Ihres Sanierungsvorhabens beantworten wir gerne, sprechen Sie uns an.

Die Experten im Infocenter der KfW erreichen Sie unter der
kostenfreien Servicenummer 0800 - 5399002                                                

(montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr)

oder per E-Mail an: infocenter@kfw.de

Aktuelle, ausführliche Informationen zum Energieeffizienten Bauen und Sanieren erhalten Sie auch auf der Internetseite der KfW unter: www.kfw.de/bauen-und-sanieren

Für die Gewährung einer Förderung in den KfW-Programmen für Energieeffizientes Bauen und Sanieren ist immer ein zugelassener und sachverständiger Energieberater (Experte aus der Expertenliste der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena)) einzubinden.

Die Expertendatenbank finden Sie unter: www.energie-effizienz-experten.de