Impressum Kontakt

Förderprogramm "Solarstrom"

Das Förderprogramm "Solarstrom" knüpft an die erfolgreiche Kampagne "Mein Haus kann´s" aus dem Jahr 2017 an. Die aktuelle Förderrichtlinie und der Förderantrag stehen im Bereich Download & Links zur Verfügung. Antragssteller senden die Unterlagen bitte an die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.V., Moritzstraße 28, 65185 Wiesbaden. Alle Informationen zum neuen Förderprogramm finden sie auch auf den folgenden Seiten der Landeshauptstadt Wiesbaden. weiterlesen


Förderprogramm "Energieeffizient Sanieren"

Bereits seit 2016 bietet die Landeshauptstadt Wiesbaden das Förderprogramm "Energieeffizient sanieren" an. Mit der Abwicklung ist die Klimaschutzagentur Wiesbaden betraut. Aktuelle Förderrichtlinien und Förderanträge stehen im Bereich Download & Links zur Verfügung. Antragssteller senden die Unterlagen bitte an die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.V., Moritzstraße 28, 65185 Wiesbaden. weiterlesen


Kostenlose Energie-Einsparberatung

Die Verbraucherzentrale Hessen e.V. bietet in Kooperation mit der Klimaschutzagentur Wíesbaden e.V. und dem städtischen Umweltamt eine für Wiesbadener Bürger und Bürgerinnen kostenfreie Energie-Einsparberatung an. Termine (montags 13 bis 17 Uhr sowie mittwochs 14 bis 18 Uhr) können telefonisch unter 0611-31 3600 oder 0800-809 802 400 vereinbart werden.  Weiter Informationen finden Sie hier.


Tipps & Tricks zum Energiessparen

Wie sich Energie und Ressourcen zuhause und im Büro ganz einfach sparen lassen, das zeigen die "Tipps & Tricks", vom Prima-Klima-Team des Umweltamts der Landeshauptstadt Wiesbaden. Hier stehen sie zum kostenlosen Download bereit.


08. April 2019

Wie sind wir noch zu retten? - Wiesbaden in der großen Transformation

Seit über 30 Jahren diskutieren wir die Wende zu einer nachhaltigen Entwicklung: als Energiewende, als Ernährungswende, als Mobilitätswende. Dahinter steht die Idee einer "großen Transformation". Die Blaupausen für die Wende liegen vor. Aber es tut sich wenig. Prof. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie zeigt auf, wie die Kunst einer nachhaltigen Zukunftsgestaltung aussehen kann.
Zur lokalen Agenda wird der Wiesbadener Verkehrs- und Umwelt- Dezernent Andreas Kowol Stellung nehmen.
Moderation: Vorsitzender des Klimaschutzbeirats Dirk Vielmeyer

Wann: 08. April 2019, 19:30 Uhr

Wo: Friedrich-Naumann-Saal im Haus an der Marktkirche, Schossplatz 4, 65183 Wiesbaden


 

30. März 2019

Earth Hour 2019

Am Samstag, 30. März 2019, ist Wiesbaden zum neunten Mal in Folge mit im Boot bei der größten globalen Umweltschutzaktion, der WWF Earth Hour. Millionen Menschen schalten für eine Stunde ihre elektrische Beleuchtung aus und kommen an zentralen Orten zusammen, um zu zeigen: Wir wollen mehr Klimaschutz – hier und weltweit!

Das Umweltamt, als Veranstalter der Earth Hour in Wiesbaden, lädt alle ein, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Sei es als Unternehmen, um öffentlichkeitswirksam das Interesse am Umwelt- und Klimaschutz zu zeigen, im Kleinen zu Hause, zum Beispiel mit einem "Candle Light Dinner", oder zusammen mit vielen anderen bei der großen offiziellen "Earth Hour-Party" im Kulturpark am Schlachthof. Dort erwartet die Besucherinnen und Besucher traditionsgemäß ein buntes Programm. Der Auftakt ist um 18 Uhr im Murnau-Filmtheater mit dem Film "Climate Warriors". Von 20.30 bis 21.30 Uhr - zur Stunde der Dunkelheit - gehen die Lichter des Murnau-Filmtheaters, des Wasserturmes und an vielen anderen Orten in Wiesbaden aus. Weitere Informationen finden hier.

Wann: 30. März 2019. 20:30 - 21:30 Uhr

Wo: Kulturpark am Schlachthof


 

21. März 2019

Klimaschutzbeirat tagt öffentlich

Der Klimaschutzbeirat der Landeshauptstadt Wiesbaden tagt am Donnerstag, 21. März, um 17 Uhr im Umweltamt, Gustav-Stresemann-Ring 15, Saal Ocotal (Erdgeschoss).

Die erste Sitzung in diesem Jahr wird durch den Beiratsvorsitzenden Dirk Vielmeyer geleitet. Im Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung stehen die Themen Mobilität und Klimaschutz. Weitere Informationen sowie die Pressemitteilung finden hier.

Wann: 21. März 2019. 17:00 Uhr

Wo: Umweltamt, Gustav-Stresemann-Ring 15, Saal Ocotal (Erdgeschoss)